Board

Bettina Bräm – Chairperson

Sozio-kulturelle Animatorin, Wirtin, Mediatorin, Immobilienverwalterin, Fussreflexzonen Therapeutin, zur Zeit in Ausbildung zur Yogalehrerin.
Hat als Mütter-und Jugendarbeiterin mit Hannah Munz im Gemeinschaftszentrum Grünau gearbeitet, dann das Quartierzentrum Kanzlei mitaufgebaut.
Mitgründerin des Hanfhauses am Hirschenplatz in Zürich. Mutter von sechs Kindern. Unterstützt Projekte in Afrika und ist sehr engagiert in Frauenthemen.
Liebt die Natur, Mantrasingen, die Berge und das Meer, reist sehr gerne und ist auch gerne zuhause. Bettina ist, mit ihrer Tochter Charina, gerade mit dem Aufbau eines Quartiercafes im Zürcher Kreis 3 beschäftigt.

Barbara Strating – Secretary

Geboren 1985 in Mierlo. Programmamaker Studium Generale sinds juni 2018, woont in Maastricht.

Sylvia Borren – Board member

(Born 20-9-1950, Eindhoven, Netherlands) Nationality: Dutch and New Zealander.

Sylvia Borren has worked all her life within and for civil society organizations, both professionally and as a volunteer. She was part of the Dutch and global women’s and sexual rights movements (COC, ILGA, IWC for a Just and sustainable Palestinian-Israeli Peace) and is now advisor to the UN Women National Committee Netherlands and ATRIA (the Institute on gender equality and women’s history). Sylvia is part of the anti-poverty movement (director of Oxfam Novib 1994-2008, co-chair of the Global Call to Action against Poverty and EEN) and is now vicechair of BRAC International. She was on two Dutch national governmental advisory commissions (for Youth Policy, and the Advisory Council on International Affairs), co-chair of the Worldconnectors (a Dutch think tank), on the board of a large Mental Health Institute (Altrecht), worked as an organizational consultant with De Beuk for nine years, and lead the project Quality Educators for All with the trade union Education International. Sylvia was recently director of Greenpeace Netherlands (2011-2016), was part of the Forest Stewardship Council Netherlands, is on the board of ‘the QuestionMark which she initiatied, and is on the advisory commission of Staatsbosbeheer, which manages Government nature reserves. She is presently a free-lance consultant ‘Working for Justice’ and a senior adviser for Governance&Integrity. (see profile of GI-International).

Hannah Munz – Board member

Hannah Munz wurde vor 77 Jahren in Winterthur geboren, Sie wuchs mit ihrem 10 Jahre älter Bruder in einer offenen, liebevollen Familie auf und wurde früh durch ihren marxistisch-sozialistischen Grossvater geprägt. Nach der Kunstgewerbeschule heiratete sie Johann Munz, Industrial-Designer. Sie wurde Mutter zweier Kinder, Christine 1964 und Oliver 1967. Nach der Geburt von Oliver machte sie eine Ausbildung zur Maltherapeuten, wurde Kursleiterin für kreatives Werken in der Klubschule der Migros Frauenfeld. Ab 1972 bis 1979 arbeitete sie temporär, gab in Zürich und Stäfa Malkurse für Kinder. 1980 machte sie ein Praktikum im Zürcher Gemeinschaftszentrum Grünau. Diese Arbeit wurde zum Engagement, denn 1982 übernahm Hannah die Leitung des Zentrums. In der Zeit bis zu ihrer Pensionierung Ende 2006 machte sie die Ausbildung in Management für NonProfit Organisationen und bildete sich in Kursen für Kommunikation, Mediation und Supervision weiter.

Neben den vielen Projekten, die sie mit ihrem Team – um die Lebensqualität für die Bewohnerinnen der Grünau zu verbessern – realisierte, wurde ihr letztes, das Kunst-Projekt FUGE, ihr liebstes. Eine städtische Siedlung wurde vor der Erneuerung, das heisst Abbruch und Neubau zwischen 2000 und 2004 zum grössten Atelierraum und Museum auf Zeit.